Abgeschlossene und laufende Projekte

Kultur vermitteln zwischen Nah und Fern

IMPULSE FÜR DIE REGIONALENTWICKLUNG – ZWISCHEN AKTION, KUNST UND PLANUNG

Unter dem Projekttitel „Kultur vermitteln – zwischen Nah und Fern“ haben wir im Dialog mit den Menschen vor Ort neue Ansätze für eine Aktivierung der Ortsentwicklung erschlossen sowie Impulse hinsichtlich der kulturellen Identität und des Wandels der Region gegeben.

In dem von der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien unterstützten Projekt befassten sich Kunst- und Architekturstudierende mit den Problemstellungen der räumlichen Entwicklung in den ehemaligen IBA-Projektstandorten Plessa, Lauchhammer und Geierswalde. Damit stand das Projekt ganz in der IBA-Tradition, Planungskultur und Zukunftsvorstellungen zwischen Nah (vor Ort in der Lausitz) und Fern (durch Studierende von Universitäten) zu vermitteln. Dabei waren interessante und neue Ansätze und Anstöße zur Aktivierung von Initiativen in strukturschwachen Räumen entstanden.

Diese Seite benutzt Cookies, um seinen Besuchern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zur Datenschutzerklärung